Fritz-Bauer-Gesamtschule

Anne Frank-Tag 2022

Als eine von deutschlandweit mehr als 600 Schulen, war die FBG Teil des diesjährigen Anne-Frank-Tages zum Thema Freundschaft. Der Anne-Frank-Tag findet jedes Jahr zu einem besonderen Schwerpunktthema statt und holt unsere Schüler*innen mit besonders lebensnahen Themenfeldern da ab, wo sie gerade bezüglich ihrer individuellen Auseinandersetzung mit dem Themenfeld Diskriminierung und Holocaust-Education stehen. Mit Unterstützung unseres Schulsozialarbeiters Daniel Mogwitz erhalten interessierte Klassen vielfältige aktuelle Materialien, die das Anne-Frank-Zentrum zur Verfügung stellt.

Gerade für die jüngeren Schüler*innen der Klasse 6 von Frau Gewiss war die Auseinandersetzung mit Freundschaft zur Zeit der Shoah vor dem Hintergrund ihrer eigenen Erfahrungen mit Freundschaften besonders interessant. So beschäftigten sich die Schüler*innen zunächst mit dem Leben von Anne Frank und dem Inhalt ihres Tagebuchs.

Im Anschluss daran arbeiteten die Schüler*innen in Gruppen mit der Online-Ausstellung, die das Anne-Frank-Zentrum zur Verfügung stellt. Sie lernten etwas über Anne und ihre Freundschaften. Am Ende reflektierten die Schüler*innen, wie Freundschaften entstehen und wie man diese pflegen kann.

Auch die Schüler*innen der Klasse 8a von Frau Drescher beschäftigten sich anhand der beliebten Anne-Frank-Zeitung mit dem Thema Freundschaft. Dabei entstanden spannende Diskussionen zum Thema, was wahre Freundschaft ausmacht und wie wichtig Freundschaften in schwierigen Zeiten sowohl historisch als auch in der Aktualität sein können.

Im Anschluss an den diesjährigen Anne-Frank-Tag evaluierte die Projektgruppe auf Wunsch des Anne-Frank-Zentrums die diesjährigen Materialien zum Anne-Frank-Tag anhand eines Fragebogens aus pädagogischer Perspektive, um eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Materialangebotes zu ermöglichen. Wir sind gespannt auf das Angebot kommendes Jahr und freuen uns schon auf die Teilnahme am nächsten Anne-Frank-Tag!