Fritz-Bauer-Gesamtschule

Das sind wir! Tag der offenen Tür 2021

Am Samstag, 20. November 2021 begrüßte die Fritz-Bauer-Gesamtschule zahlreiche interessierte Viertklässler:innen und ihre Eltern zum „Tag der offenen Tür“. In Absprache mit dem Schulträger und unter Beachtung aller Corona-Schutzmaßnahmen fand in diesem Jahr ein den Bedingungen angepasstes Programm statt.

Den Auftakt bildete eine kleine Begrüßungsveranstaltung in der festlich geschmückten Aula. Die Schulleiterin Stephani Overhage und die Abteilungsleiterin I, Annette Baaske, stellten die Schule vor, die Schulband präsentierte das Gesamtschullied „Das sind wir!“ und der „Darstellen und Gestalten-Kurs“ des neunten Jahrgangs zeigte ein kleines Theaterstück.

Im Anschluss präsentierte sich die Schule vielfältig und bunt. Das Kollegium ermöglichte den Gästen einen Einblick in die fachliche und pädagogische Arbeit der Gesamtschule. In liebevoll vorbereiteten Räumen informierten die Lehrer:innen über die einzelnen Fachbereiche (z.B. Gemeinsames Lernen, Naturwissenschaften, Fremdsprachen, Kulturangebot, Informatik etc.). Sie nahmen sich viel Zeit für Beratungsgespräche und hatten ein offenes Ohr für die Fragen der Eltern und Kinder. Schnupperunterricht sowie viele spannende Mitmachaktionen für die Grundschulkinder rundeten das Programm ab. Von der Zubereitung von Fingerfood im Fach Hauswirtschaft über Würfelspiele im Fach Latein bis hin zur Fertigung von Lesezeichen im Fach Technik war für jedes Interesse etwas dabei. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, an Schulführungen teilzunehmen und eine Kunstausstellung zu bewundern.

Als inklusive Gesamtschule ist die Fritz-Bauer-Gesamtschule eine Schule für Kinder mit ganz unterschiedlichen Interessen und Begabungen. Längeres gemeinsames Lernen, differenzierter Unterricht, der rhythmisierte Ganztag, ein breites Fächerangebot sowie selbstständiges Arbeiten in Lernbüros sind nur einige Gründe für diese Schulform. Die beiden Profilklassen „MINT“ (Schwerpunkt: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sowie „Theater“ (Schwerpunkt: Darstellendes Spiel, Kultur) ermöglichen bereits ab Klasse fünf eine entsprechende Schwerpunktsetzung.

Interessierte Eltern können über das Sekretariat Beratungstermine vereinbaren und sich auf der Schulhomepage detailliert über das Schulkonzept informieren.