Fritz-Bauer-Gesamtschule

Fit für den Beruf: Bewerbungstraining

Schülerinnen und Schüler dabei zu unterstützen, erfolgreich in Ausbildung und Beruf zu starten, ist das Ziel des Seminars „Fit für den Beruf“, das die neunten Klassen der Fritz-Bauer-Gesamtschule im September absolvierten.

Unter der Leitung des erfahrenen Trainers Frank Uhland erarbeiteten die Jugendlichen in einem ersten Schritt ein individuelles Stärken-Profil: Wer bin ich, was kann ich, was will ich? Anschließend standen Inhalte wie das richtige Outfit, die Persönlichkeit und individuelles Auftreten auf dem Programm. Zusätzlich hat Frank Uhland zahlreiche Tipps für eine erfolgreiche Ausbildungsplatzsuche parat. „Die Anforderungen an Azubis und Berufsstarter steigen“, weiß Uhland. „Deshalb ist die Berufsorientierung eine wichtige Säule unseres Schulprogramms“, ergänzt Heiko Schmidt-van de Weyer, der Beauftragte für Berufsorientierung und Organisator der Veranstaltung. „Wir möchten die Jugendlichen gut vorbereiten und ihnen Perspektiven eröffnen.“ Finanziert wurde die Veranstaltung vom Förderverein der Fritz-Bauer-Gesamtschule. Der stellvertretende Schulleiter Norman Weber bedankte sich persönlich bei dessen Vorsitzendem, Achim Schröter.

Höhepunkt des interaktiven Workshops war die Simulation von Bewerbungsgesprächen mit anschließender Feedbackrunde. Celine aus der Klasse 9d ist eine der Mutigen, die sich für das Rollenspiel meldet. Anschließend ist sie stolz, sich der Herausforderung gestellt zu haben. Sie und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler können nun gewappnet mit hilfreichen Tipps in die Ausbildungssuche starten.